Dechant Kohnz wird Pfarrverwalter in der PG Gillenfeld

Liebe Mitchristen in der Pfarreiengemeinschaft Gillenfeld,
als Dechant möchte ich zunächst Ihrem scheidenden Pfarrer Carsten Rupp von Herzen für sein Wirken in der Pfarreiengemeinschaft Gillenfeld danken.
2004 begann er seinen Dienst mit zunächst vier Pfarreien, 2007 kamen vier weitere Pfarreien hinzu. Pfarrer Rupp ist es gelungen, diese acht Pfarreien wirklich zu einer Pfarreiengemeinschaft zusammenzuführen. Damit hat er eine hervorragende Grundlage für die weitere Zukunft der Pfarreien und der Pfarreiengemeinschaft geschaffen. Auf diesem soliden Fundament können wir weiterbauen und Schritte in die Zukunft wagen.
Danken möchte ich Pfarrer Rupp auch für seine Mitarbeit im Dekanat. Seine soliden Beiträge in Diskussionen und Gesprächen werden uns im Dekanat fehlen. Gottes Segen möge ihn begleiten.
Als ich 2004 Pfarrer Rupp in Gillenfeld einführte, konnte niemand ahnen, dass ich eines Tages die Pfarrverwaltung dieser Pfarreiengemeinschaft übernehmen würde.

Mein Name ist Klaus Kohnz, bin 59 Jahre alt und stamme aus Kobern-Gondorf an der Untermosel. Ich bin Pfarrer in der Pfarreiengemeinschaft Kelberg mit dem Schwerpunkt in den Pfarreien Müllenbach, Bodenbach, Welcherath und Nürburg. Wohnort ist Müllenbach. Seit 2012 bin ich Dechant des Dekanates Vulkaneifel.
Zusammen mit Gemeindereferent Stefan Becker ist mir die Verantwortung für die Zeit der Vakanz übertragen. Kaplan Sabi George, Pfarrer i. R. Karl Kneißl, Subsidiar Dieter Remy und Diakon Bernhard Saxler werden auch weiterhin im Rahmen ihrer Möglichkeiten mitarbeiten. Wie lange die Zeit der Vakanz dauern wird, kann ich nicht sagen, vermutlich aber lange.

Als Pfarrverwalter möchte ich nicht nur mit Organisation und Planung zu tun haben, sondern ich möchte auch als Seelsorger wirken und auch, wenn irgendwie möglich, Gottesdienste feiern. In seelsorglichen Angelegenheiten können Sie sich weiterhin an Gemeindereferent Becker, Kaplan Sabi George, Diakon Saxler und natürlich auch an mich wenden. Das Pfarrbüro mit Frau Marten und Herrn Steffes bleibt. Meine erste Begegnung mit den Gremien der Pfarreiengemeinschaft hat mir Mut gemacht, viele Menschen arbeiten und helfen mit. Dafür bin ich sehr dankbar. Somit können wir gemeinsam Schritte in die Zukunft wagen.

Ihr Klaus Kohnz; Pfarrverwalter

Zu unserer Facebookseite